Von-der-Tann-Str. 3a, 24114 Kiel +4943167016516 fanprojekt@awo-kiel.de Mo-Do: 14-20 Uhr

Wer macht was? - Fanbeauftragte und Fanprojekt

Die Fanarbeit in Deutschland fußt auf zwei Säulen. Den Fanbeauftragten der Vereine und den vereinsunabhängigen Fanprojekten.Seit 1993 müssen die Klubs der 1. und 2. Bundesliga  Fanbeauftragte benennen.  Waren diese in der Regel zumeist ehrenamtlich tätig, müssen sie seit der Saison 2011/2012 hauptamtlich tätig sein. Nachdem die Lizenzierungsbedingungen den Vereinen einen intensiven und transparenten Dialog mit ihren Fanszenen vorschreiben wurde die Zahl der hauptamtlichen Fanbeauftragten auf mindestens zwei erhöht. Auch die Vereine der 3. Liga müssen einen Fanbeauftragten benennen, dieser ist aber zumeist ehrenamtlich tätig.
Fanbeauftragte haben ein umfassendes Aufgabenfeld, sie stellen die wichtigste Verbindung der Vereine in ihre Fanszene dar. Sie sind als Angestellte des Vereins für die sogenannte „Fanbetreuung“ zuständig und kümmern sich um Anliegen, Wünsche und Probleme der Fans - sie dienen als Vermittler zwischen den Fans und dem Verein. 
Die Fanbeauftragten sind bundesweit organisiert und werden durch einen siebenköpfigen Sprecherrat vertreten.


Die Fanbetreuung ist zu erreichen unter:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Darüber hinaus haben sich seit den 1980er Jahren an vielen Standorten vereinsunabhängige Fanprojekte gegründet, die im Fußballumfeld sozialpädagogische Arbeit leisten. Hauptaufgabengebiete der Fanprojekte sind die Förderung einer positiven Fankultur, Gewaltprävention und Demokratiestärkung, Hilfestellung für meist jugendliche Fans in Problemlagen aber auch die Kommunikation zwischen den am Fußball beteiligten Parteien (u.a. Fans, Vereine, Polizei und Ordnungsdienste) herzustellen und zu moderieren.